AGB

  1. Diese Vertragsbedingungen gelten für sämtliche in dem Tattoostudio „Manu Tattoo“ anzufertigenden künstlerischen Arbeiten unabhängig von der jeweils ausführenden Person oder dem gewählten Medium.

  2. Kinder und Jugendliche werden nicht tätowiert.

  3. Dem Entwurf der Tätowierung oder einer sonstigen grafischen Arbeit gehen stets ein kostenfreies Erstgespräch und ein kostenpflichtiges Beratungsgespräch voraus. Beide Gespräche können ausschließlich persönlich oder telefonisch erfolgen. Das Beratungsgespräch dient der Festlegung der von Euch gewünschten Stilrichtung (Insel), dem Ausfüllen eines Fragebogens sowie ggf. der Planung der Tätowierung selbst und der Terminfindung.

    Auch jenseits der Beratungsgespräche bitten wir um Verständnis dafür, dass jegliche andere Kommunikation außer postalischer mit uns ausschließlich durch persönliche Vorsprache im Studio oder im Rahmen eines Telefonats erfolgen kann. Andere Kommunikationswege (Messenger-Dienste, E-Mail, Anrufbeantworter etc.) können wir schlichtweg aus organisatorischen Gründen nicht bedienen, weil es derer zu viele geworden sind. Insoweit müssen wir uns für einen verlässlichen Informationsaustausch auf diese Kanäle beschränken.

    Das Beratungsgespräch wird mit einem Bruttobetrag in Höhe von € 150,- am Ende des Beratungsgesprächs in bar entgolten, wenn Ihr dieses in freier Entscheidung als zufriedenstellend empfindet. Die Zahlung steht also in Eurem Ermessen. Dies gilt unabhängig davon, ob es zu der Beauftragung einer Tätowierung kommt. Der Betrag wird im Falle seiner Leistung nicht mit dem Preis für die spätere Tätowierung verrechnet. Soll ein Beratungsgespräch telefonisch erfolgen, müssen wir leider darauf bestehen, das Beratungsentgelt vorab per eingeschriebenem Brief in bar zugesendet zu erhalten. Dessen Zahlung ist noch keine verbindliche Vereinbarung über die Erstellung einer Tätowierung, sie kann im Falle ihrer Leistung nicht zurückgefordert werden und stellt auch keine Anzahlung auf eine zu erstellende Tätowierung dar. Soweit ein telefonisches Beratungsgespräch gewünscht wird, kann dies ausschließlich wochentags in der Zeit von 13:00 Uhr bis 14:00 Uhr oder zwischen 20:00 Uhr und 22:00 Uhr erfolgen.

       Die Erstellung des Werks erfolgt unter Verwendung der traditionellen Symbolsprache Polynesiens. Dies hat zur           Folge, dass ich mir für dessen Gestaltung vollständige völlig gestalterische Freiheit gewähren lassen muss. Dies           bringt es ebenfalls mit sich, dass Ihr bei Erstellung einer Tätowierung die fertige, auf den Körper aufgebrachte             Freihandzeichnung, erst zu sehen bekommt, wenn diese vollständig fertiggestellt ist. Während der Vorzeichnung         ist die Anwesenheit dritter Personen nicht gestattet.

       Die Gestaltung des Werks erfolgt unter Verwendung einer historisch gewachsenen und nur mündlich tradierten           Symbolsprache. Um die Tradition einer nur verbalen Übermittlung an einen eingeschränkten und besonders               befähigten Personenkreis zu wahren, wird Euch die verwendete Symbolik einmalig mündlich groß erläutert. Dies         darf weder von mir noch von Euch in irgendeiner Form dokumentiert werden.

  1. Ein Vertragsschluss für die Erstellung eines Werks kommt dadurch zustande, dass zwischen uns ein Termin zur Erstellung des Werks vereinbart wird und Ihr Euch mit dessen Entwurf - es handelt sich dabei um eine Freihandzeichnung, welche im Fall einer Tätowierung im ersten Termin unmittelbar auf den Körper aufgebracht wird - einverstanden erklärt. Die Bestätigung des Euch vorgeschlagenen Termins hat unter Verwendung dieses Formulars zu erfolgen, welches per WhatsApp oder MMS ausschließlich an die folgende Telefonnummer zu senden ist: +49 (0)162 410 09 77. Eine Terminvereinbarung ist nur bindend, wenn der von uns vorgeschlagene Termin von Euch bestätigt wird.

  2. Ein Tattootermin dauert in der Regel 6 Stunden und findet in der Zeit von 14:00 Uhr bis 20:00 Uhr statt, es sei denn es wurde etwas anderes vereinbart. Unabhängig von seiner Dauer beträgt der Mindestpreis für einen Tattootermin € 160,-. Wir behalten uns das Recht vor, einen Termin vorzeitig abzubrechen, wenn wir feststellen, dass dessen Beendigung aufgrund äußerer Umstände oder zum Schutze Eurer Gesundheit oder Eures Wohlergehens erforderlich wird. Schadensersatz- oder Aufwendungsersatzansprüche Eurerseits erwachsen hieraus nicht.

       Kurzzeitige Unterbrechungen des Tätowiervorgangs (z.B. zum Zwecke der Nahrungsaufnahme) werden nicht von         der Sitzungszeit abgezogen und wirken sich somit nicht auf das zu zahlende Entgelt aus.

       Der geschuldete Werklohn richtet sich nach den zum Zeitpunkt der Erstellung geltenden Stundensätzen. Diese             erhöhen sich im Jahr 2021 und von da an jährlich um jeweils € 10,- pro Stunde.

  1. Eine Terminabsage durch Euch soll grundsätzlich nicht später als 10 Tage vor Durchführung des vereinbarten Termins erfolgen. Eine spätere Terminabsage oder das Nichterscheinen zu einem Termin lässt unseren Anspruch auf das Entgelt für den Termin in der vereinbarten Dauer nicht entfallen, es sei denn, dass Ihr Eure Terminabsage aus Gründen erfolgt, die Ihr nachweislich nicht zu vertreten habt. Es ist um denjenigen Betrag zu mindern, in welchem wir durch den Terminausfall Aufwendungen erspart haben oder welchen wir durch Ausführung eines anderen Auftrags eingenommen oder einzunehmen böswillig unterlassen haben. Der Nachweis ersparter Aufwendungen, anderweitiger Verdienste oder Verdienstmöglichkeiten ist durch Euch zu führen. Dasselbe gilt, wenn ein Termin von Euch aus anderen als wichtigen Gründen vorzeitig abgebrochen wird.

    Sollten wir einen Termin absagen müssen, so erwachsen Euch daraus keine Schadens- oder Aufwendungsersatzansprüche. Letzteres gilt auch im Falle von Verspätungen unsererseits.

  2. Die Zahlung des Honorars erfolgt unmittelbar vor Durchführung eines jeden Termins in bar.

  3. Die Durchführung eines jeden Tattootermins steht unter dem Vorbehalt, dass Ihr Euch bei diesem nicht in einem Zustand befindet, welcher der Durchführung der Tätowierung entgegensteht. Hierzu zählen insbesondere

  • Alkohol- oder Betäubungsmittelintoxikation,

    Die Einnahme gerinnungshemmender oder sonstiger Medikamente, welche die Durchführung einer Tätowierung ausschließen oder wesentlich erschweren,

  • Die unabgesprochene Applikation von Oberflächenanästhetika

    Erkrankungen, welche die Durchführung einer Tätowierung ausschließen oder wesentlich erschweren, hierzu zählen auch einfache Erkältungskrank- heiten oder grippale Infekte.

  • Eine bekannte Allergie gegen Inhaltsstoffe von Tätowierfarben oder sonstige Tätowiermittel,

  • ein für den Tätowierer unzumutbarer hygienischer Zustand des Kunden,

    ein Geistes- oder Reifezustand, welcher der wirksamen Einwilligung in eine Körperverletzung entgegensteht.

    Schwangerschaft oder Stillzeit der Kundin

    Dasselbe gilt, wenn Ihr Euch auf eine Art und Weise verhaltet, welche die erfolgreiche Durchführung der Behandlung als unsicher erscheinen lässt.

    Ihr habt vor jedem Tattootermin eine schriftliche Einwilligungserklärung abzugeben. Unterlasst Ihr dieses oder seid Ihr rechtlich hierzu nicht in der Lage oder liegt sonst ein in diesem Vertrag geregelter Grund in Eurer Person oder Eurem Verhalten vor, welcher der Durchführung des jeweiligen Termins entgegensteht, behalten wir uns das Recht vor, diesen Termin nach Maßgabe der Ziffer 6 dieser Vertragsbedingungen abzubrechen.

9. Soweit es sich bei der gewünschten Tätowierung um ein Cover-Up/Blastover handelt wird keine Gewähr dafür              übernommen, dass eine vollständige Abdeckung des zu überdeckenden Tattoos erreicht wird. Zugleich wird                  ausdrücklich darauf hingewiesen, dass es aufgrund von Wechselwirkungen zwischen der bereits vorhandenen            und der neu einzubringenden Tätowierfarbe sowohl zu ästhetisch ungewollten Ergebnissen als auch nicht                    vorhersehbaren Reaktionen der Haut sowie Narbenbildung kommen kann. Für die Folgen solcher Interaktionen          zwischen dem bereits vorhandenen Tattoo und der Cover-Up Tätowierung kann eine Haftung nicht übernommen        werden. Zudem wird darauf hingewiesen, dass nicht absehbar ist, wie viele Sitzungen zur Fertigstellung des Werks      notwendig werden.

  1. Soweit es auf zu tätowierenden Hautarealen im Vorfeld der Tätowierung zu einer Laserbehandlung gekommen ist, kann dies die Qualität und Haltbarkeit der Tätowierung nachteilig beeinflussen. Dasselbe gilt für bereits vernarbte Hautareale. Für unerwünschte optische Effekte, Farbabweichungen, Narbenbildungen, Farbverläufe, Wundheilungsstörungen und/oder sonstige unerwünschte Folgen der Tätowierung laserbehandelter oder anderweitig vernarbter Haut kann ebenfalls keine Haftung übernommen werden.

  2. Für Komplikationen, welche außerhalb unserer Beherrschbarkeit liegen (z.B. Pigmentmigrationen - sogenannte Blowouts - aufgrund einer dafür prädestinierten Hautbeschaffenheit, allergische oder nichtallergische Fremdkörperreaktionen sowie Fototoxische Reaktionen auf eine Tätowierfarbe, usw.) können wir keine Haftung übernehmen.

  3. Für Komplikationen bei der Wundheilung und daraus möglicherweise resultierende Folgen (Wundinfektionen, Vernarbungen, Beschädigungen einer Tätowierung etc.) infolge von Nachsorgefehlern oder Nachlässigkeiten Eurerseits wird ebenfalls keine Haftung übernommen. Bitte haltet Euch an die auf unserer Website abrufbare Pflegeanleitung und tretet im Falle eines unerwarteten Heilungsverlaufs unmittelbar mit uns in Kontakt oder – bei erheblichen Problemen oder Komplikationen - sucht außerhalb unserer Geschäftszeiten einen fachlich versierten Arzt auf.

  4. Eine Tätowierung ist erst dann fertiggestellt und abnahmefähig, wenn eine korrekte Farbsättigung erreicht ist. Es ist davon auszugehen, dass hierzu die Durchführung mindestens zweier - entgeltlicher - Sitzungen erforderlich wird. Sollte es hiernach im Zuge der Abheilung zu Farbverlusten der Tätowierung kommen, so kann der Kunde ein unentgeltliches Nachstechen nur dann verlangen, wenn diese ihre Ursache nicht in einer unsachgemäßen Pflege der Tätowierung nach der Durchführung des Termins haben oder durch nachteilige Umwelteinflüsse (UV-Exposition) entstanden sind. In allen anderen Fällen sind Nachstechtermine entgeltlich. Soweit Ihr nicht binnen 3 Monaten nach Vollendung der Tätowierung anzeigt, dass ein unverschuldeter Farbverlust eingetreten ist, wird vermutet, dass ein solcher durch Euch verschuldet oder durch Umwelteinflüsse entstanden ist. Für die Vereinbarung und Durchführung eines Nachstechtermins gelten die Regelungen der Ziffern 6 zur Terminabsage sowie der Ziffer 8 mit der zusätzlichen Besonderheit entsprechend, dass eine verschuldete und verspätete Absage des Nachstechtermins als Verzicht auf eine Nacherfüllung gilt.

  1. Unsere Tätigkeit ist nicht auf die Erstellung von Tätowierungen beschränkt. Die Wahl des Mediums steht in Eurem freien Belieben.

  2. Ihr gewährt uns ein unentgeltliches inhaltlich, räumlich, sowie zeitlich unbeschränktes Nutzungs-, Vervielfältigungs- und Veröffentlichungsrecht an sämtlichen Fotografien, welche wir von der erstellten Arbeit anfertigen. Ihr erklärt Euch ferner damit einverstanden, dass von dem Werk Fotografien oder filmische Aufnahmen gefertigt werden - auch wenn Ihr darauf zu erkennen sein solltet. Diese Zustimmungen sind nach den geltenden datenschutzrechtlichen Bestimmungen widerrufbar.

    Wir gewähren Euch - und nur Euch - ein unentgeltliches inhaltlich, räumlich, sowie zeitlich unbeschränktes Nutzungs-, Vervielfältigungs- und Veröffentlichungsrecht an der Tätowierung. Dieses Recht schließt eine kommerzielle Nutzung, Vervielfältigung, Veröffentlichung oder sonstige Verwendung nicht ein. Hierzu ist unsere Zustimmung in Textform einzuholen. Sollte für die Erstellung des Werks ein anderes Medium als eine Tätowierung gewählt werden, ist eine Vervielfältigung desselben - unabhängig welcher Art, aber insbesondere in Form einer Tätowierung - ausgeschlossen.

16. Es gelten ergänzend die Vorschriften des Bürgerlichen Gesetzbuches in der jeweils gültigen Fassung soweit diese         nicht zu diesen Geschäftsbedingungen im Widerspruch stehen.

© 2013 ManuTattoo 

Red Red Wine - UB40
00:00 / 00:00
  • Facebook
  • Facebook
  • Facebook
  • Pinterest
  • Instagram
  • Samoan Manu

Lohhof 30

92249 Vilseck, Germany

Deutschland