Allgemeine Geschäftsbedingungen

von Manu Tattoo 

Lohhof 30, 92249 Vilseck

Ihr beauftragt die Künstlerin, Samoan Manu / Feagai, zur Erschaffung eines freien, nicht weisungsgebundenen Werkes, welches ohne jeglichen Einfluss, oder Vorgaben erschaffen wird, um auf der Oberfläche Eurer Wahl,

im polynesischen Kunststil Eure individuelle Lebensgeschichte widerzuspiegeln.

Das Entgelt hierfür ergibt sich aus dem Nutzungsrecht des Urheberrechts.

Soll das Werk auf die Oberfläche Haut, gilt:

Mit der Tätowierung, erklärt sich der Kunde immer damit einverstanden, dass Fotos der Tätowierung oder Zeichnungen in öffentlichen Medien gezeigt werden dürfen, auch wenn dabei der Kunde zu erkennen ist.

Die Rechte bleiben dem Studio Manu Tattoo.

Für die Freihandzeichnung, auf Eurer Haut, wird ein Stundensatz festgelegt, dasselbe gilt für die Tätowierung danach.  Ein Festpreis kann nicht geschätzt werden, da sich der Zeitaufwand nach vielen unvorhersehbaren Faktoren richtet.

Eine Sitzung (Termin), bezieht sich immer auf die Zeit von 14-20 Uhr, es sei denn, es wurde anders vereinbart.

Wird eine Sitzung, anders als vereinbart, verkürzt, muss der Kunde für die Differenz aufkommen.

Pausen oder ein Zuspätkommen, werden nicht von der Sitzungszeit abgezogen.

Manu kann ein Tattoo jederzeit abbrechen u.a. bei zu viel Bluten, Zittern, Kreislaufproblemen , nicht Stillhalten, respektolsem Benehmen, unerträglichem Körpergeruch, etc. die Sitzung wird trotzdem im vollen Umfang, wie geplant berechnet. Einen Schadensersatz gibt es nicht. 

Manu ist nicht verplichtet, ein angefangenes Tattoo fertigzustellen.

Während der Anzeichnungsphase, hat nur der Kunde und der Tätowierer Zutritt zu dem Arbeitsbereich.

Hier gilt, Betreten auf eigene Gefahr, es wird keine Haftung übernommen für Komplikationen, für ein Nichtgefallen, Folgeschäden, oder Behandlungsfehler.

Angefertigte Bilder bleiben in jeden Fall in unserem Besitz inkl.  Kopie (auch wenn dafür bezahlt wurde).

Dies gilt auch wenn das angefertigte Design nicht gefällt, nicht tätowiert wird, oder es zu keiner Terminvereinbarung kommt.  Auch hier gilt, Kosten (Beratungsgebühr) für bereits erbrachte Leistungen werden nicht zurückerstattet.

Vorgespräche und Terminvereinbarungen bitte ausschliesslich übers Telefon, oder persönlich, nicht via Email, oder Soziale Netzwerke, Whats App etc...

Nach der Kontaktaufnahme, erfolgt ein persönliches oder telefonisches  (je nach Kundenwunsch), Beratungsgespräch.

Dieses Gespräch kann durch unser ausgebildetes Team, oder mit Manu (falls die Zeit es erlaubt), durchgeführt werden.

In diesem Beratungsgespräch über polynesische Tattoos, wird die Stilrichtung (Insel) erörtert (bitte Beispiel Bilder, was Euch gefällt einsenden, oder mitbringen), und der Fragebogen ausgefüllt (falls Ihr das nicht schon selbst gemacht habt).  Es wird ferner über Platzierung, Vorbereitung und Nachsorge (wie schon auf unserer Seite empfohlen), sowie Wunsch Termin Vorschläge, eventuelle Überdeckungen, oder Vollendung schon woanders angefangener Tattoos, gesprochen und letztendlich alle Kundenfragen beantwortet.  

Eine Beratungsgebühr  über polynesische Tattoos kostet €150,- und ist in bar nach der Beratung zu entrichten, falls die Beratung für Euch zufriedenstellend war.  Wird die Beratungsgebühr mit der Post gesendet, bitte die Formulare der Webseite ausfüllen (solltet Ihr Euch für ein Tattoo entscheiden) und mitsenden.  Ihr beauftragt Manu Tattoo, zur gedanklichen Symbolstudie für Euer Tattoo, mit der Einsendung / Aushändigung des ausgefüllten Fragebogens, der Bezahlung der Beratungsgebühr und / oder des Wunschtermin Formulars. 

Das Entrichten einer Beratungsgebühr, ist nicht die zwingende Voraussetzung für ein Tattoo.

Wurde für ein Projekt eine Beratungsgebühr entrichtet, wird der Fragebogen hierfür ,aus Datenschutz Gründen ,nach Fertigstellung des Tattoos, vernichtet. Für ein neues Projekt,  ist dann wieder eine neue Beratungsgebühr fällig.

Eine Beratungsgebühr kann nicht zurückerstattet werden, oder auf andere übertragen werden, da sie eine Leistung ist, die bei Zahlung bereits stattgefunden hatte.  Die Beratungsgebühr wird immer nur nach der Beratung bezahlt, wenn diese zufriedenstellend war, was der Kunde entscheidet.  Vorauszahlungen eines Beratungsgesprächs gibt es nicht.

Wurde eine Beratungsgebühr bezahlt, ist dies keine verbindliche Verpflichtung, Seitens des Tätowierers, eine in diesem Zusammenhang erwünschte, oder geplante Tätowierung zu erbringen, oder fertig zu stellen, sie wurde  für die erfolgte Beratung über polynesische Tattoos bezahlt.

 Der Mindestpreis für ein Tattoo ist 150 Euro, es gibt Ausnahmen.

Der Stundenpreis für das Zeichnen und das Tätowieren beträgt in 2019, 150 Euro pro Stunde, dieser Stundensatz kann jährlich um 10% erhöht werden.

Das Entrichten einer Beratungsgebühr, ist nicht mit einer Anzahlung zu verwechseln.

Diese Gebühren werden nicht von den Tätowier Kosten abgezogen.

Vorschläge für Wunschtermine sind unverbindlich.

Falls ein Termin nach der Beratung erwünscht wird, ist die Reservierung selbst kostenlos, da sie ohne Garantie ist. 

Wer mit ansteckenden Krankheiten (z.B. Erkältung) zum Wunsch Termin erscheint, weil er nicht absagen wollte, wird unverrichteter Dinge nach Hause geschickt.

Bei nachweislich, plötzlicher Erkrankung des Kunden, kann dieser Termin, 2 Tage vorher, abgesagt  werden.

 Verpasst der Kunde seinen Termin, aus welchen Gründen auch immer, oder er erscheint nicht, ohne 2 Tage vorher abgesagt zu haben, erklärt er sich damit einverstanden, dass die eigeplante Tattoozeit, im vollen Umfang zu bezahlen ist.

Einen Termin zu einer bestimmten Uhrzeit / Tag, kann von unserer Seite aus, Verspätung haben, oder spontan komplett verschoben werden, bzw. ausfallen, ohne Schadensersatz.

Die Künstlerin erklärt nach dem Anzeichnen grob, was die Symbole repräsentieren, sie ist jedoch nicht verpflichtet, dieses mehrere Male zu tun, oder schriftlich, oder per Aufnahme.  Vergleichbar mit einem Sternekoch, von dem man gerne seine Zutaten genauestens erfragen wollte. 

Ihr erklärt Euch bereit, auf alle rechtlichen Schritte, gegen das Tattoo Studio, oder gegen den Tätowierer, zu verzichten.

Die Bezahlung der Tattoos erfolgt im Voraus und in bar.

Wer Kopien und Quittungen aller Unterlagen wünscht, muss dieses am Tattoo Tag sagen ,danach ist der Zeitaufwand

diese rauszusuchen in bar zu vergüten. Ansonsten können Unterlagen auch kostenfrei hier heruntergeladen werden.

Für die Vollendung und Perfektion eines Tattoos, mit vielen, intensiv schwarzen Flächen und Linien, kann ein Nachstechen von Nöten sein, ist aber keine Verpflichtung beiderseits.

Die Kosten für das Nachstechen, entsprechen dem Stundensatz des Tattoos.

Wurde für ein Tattoo ein Festpreis gegeben, beinhaltet dieser nicht die Kosten für ein Nachstechen.

Kinder oder Babys haben im Studio keinen Zutritt.  Rauchen, Kautabak und Tiere, sind Studio nicht erlaubt. Keine Rückerstattung der Geschenkgutscheine, er verfällt nach 12 Monaten.

 

Wir sind jederzeit befugt, das Tätowieren, bei Fehlverhalten u.s.w. ohne Kostenrückerstattung abzubrechen.

Betreten des Studios und des gesamten Geländes erfolgt auf eigene Gefahr, Eltern haften für ihre Kinder.

Für sämtliche Ansprüche ist der Gerichtsstand der Sitz des Tattoo Studio, Manu Tattoo.

Manu Tattoo behält sich das Recht vor, die AGB jederzeit ändern zu können. 

 

AGB

© 2013 ManuTattoo 

Red Red Wine - UB40
00:00 / 00:00
  • Facebook
  • Facebook
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • YouTube
  • Pinterest
  • LinkedIn
  • Instagram
  • Samoan Manu

Geschäft

Privat 1

Privat 2

Persönliche Beratung vor Ort, oder telefonische Beratung, sowie Terminvereinbarungen              Di-Sa 18:30-20:00 Uhr,

Tattoo Zeiten Mo. - Sa.  14:00 - 20:00

Tel. 09662-6226   

Während anderer Zeiten bitten wir um Verständnis, dass wir während den Tattoo Zeiten nicht für Kundengespräche unterbrechen können und daher auch kein Kundenempfang möglich ist.

Erreichbarkeitszeiten

Lohhof 30

92249 Vilseck, Germany

Deutschland